17
Apr
0 Keine Kommentare

An alle Musikschulen, Drummer und Percussionisten

One World – One Beat

Drummer Flashmob beim Saarbrücker Altstadtfest 2018

Am Sonntag, dem 17. Juni 2018 findet ab 14.30 Uhr im Rahmen des Saarbrücker Altstadtfestes auf
und vor der großen Bühne am Staatstheater ein fulminantes Drum- Spektakel statt.
Im Rahmen der Saarbrücker Kampagne „PatchWorkCity – Zusammenleben in Vielfalt“ soll unter dem
Titel „ONE WORLD – ONE BEAT“ eine einmalige Aktion stattfinden, die die kreative und musikalische
Vielfalt in unserem Land widerspiegelt.

Gemeinsam mit der Thomas Blug Band und dem über die Grenzen hinaus bekannten Drummer
Manni von Bohr, dem ’Scorpions’ Percussionisten Pitti Hecht und dem ’Söhne Mannheims/Xavier
Naidoo’ Drummer Ralf Gustke wird es ein musikalisches Drummer Event geben, bei dem alle
Teilnehmer mit der Band bzw. den Schlagwerkern Manni von Bohr und Pitti Hecht zu ausgewählten
Stücken gemeinsam spielen.

Der Aufbau beginnt um 14.00 Uhr. Danach (genauer Zeitplan wird noch mitgeteilt) findet ein
gemeinsamer Workshop mit anschließender Probe mit allen Beteiligten statt, bei dem das abends
aufzuführende Song Material einstudiert wird. Dann wird ab 18:30 Uhr die Thomas Blug Band ein ca.
eineinhalb-stündiges Konzert spielen, wobei zu dessen fulminanten ’One World-One Beat’ Abschluss
alle anwesenden Drummer/Percussionisten/Teilnehmer unter der Leitung von Manni von Bohr
zuerst ein Stück ausschließlich für Schlagzeug und Percussion und anschließend einen Rocksong
gemeinsam mit der Thomas Blug Band spielen werden. Die gesamte Aktion wird auf Audio und Video
professionell aufgenommen und zu einem Video-Clip verarbeitet.

Teilnehmen können alle interessierten Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger, Percussionisten und
Trommler gleich welchen Alters, welcher Nation oder Herkunft. Die Mitwirkenden sollten allerdings
über musikalische Grundkenntnisse im Bereich Schlagzeug und Percussion verfügen.
Die Bewerbungen werden von allen beteiligten Musikschulen entgegengenommen und an die
Organisatoren des Events weitergeleitet. Mit dabei sind u.a. die Modern Music School Homburg,
Musikschule Chun in SB-Dudweiler, die Musikschule im Kaiserviertel/ Saabrücken, Musikschule
Vogel in Eppelborn, Heusweiler und Schmelz-Limbach, Musikwelt in Neunkirchen, Musikakademie
Saarbrücken, Mezzoforte in Saarlouis-Roden, die Stage Music School in Saarbrücken und Saarlouis.
Weitere Musikschulen werden noch angesprochen bzw. bekanntgegeben.

Der Trommelsong, der gemeinsam mit Manni von Bohr und Pitti Hecht gegen Ende des Konzerts
gespielt werden soll, ist eine Komposition von Manni von Bohr mit dem Namen ’African Call’ und
wird allen interessierten bzw. teilnehmenden Schlagzeugerinnen und Schlagzeugern im Vorfeld über
ihre jeweilige Musikschule zum Lernen und Einüben zur Verfügung gestellt.
Alle Teilnehmer können mit ihren Fahrzeugen am Veranstaltungstag ab 12.00 Uhr auf dem
Messegelände der ehemaligen Saarmesse am Schanzenberg kostenlos parken und werden mit ihren
Instrumenten von Shuttle-Bussen des SaarVV zum Festgelände an die große Bühne vor dem
Staatstheater gebracht. (Bitte bis spätestens um 13.00 Uhr auf dem Messegelände sein.)
Aus organisatorischen Gründen sollte jeder Teilnehmer an Instrumentarium bitte nur ein Standtom
und eine Snaredrum (mit Stativ) mitbringen (Percussionisten entweder ein Paar Bongos, eine Cajon
oder eine Conga/Djembe, ein Schellenring, Shaker usw.). Etwa 20 -30 von den jeweiligen
Musikschulen bzw. Lehrern ausgewählte Schlagzeuger/Innen können ihr Drumset mit maximal einer
Bassdrum, zwei Toms, einem Floortom, einer Hihat und einem Becken (Hocker nicht vergessen!)
mitbringen. Die übrigen Teilnehmer mit Standtoms, Snares und Percussion spielen im Stehen. Die
Schlagzeuglehrer sind zu dem Event selbstverständlich ebenfalls mit ihrem Instrument herzlich
eingeladen!!

Ich freue mich auf eine einzigartige Drums- und Musikshow, die in dieser Form in Saarbrücken noch
nie stattgefunden hat. Vor allem aber soll die Aktion mit dazu beitragen, dass wir endlich alle
begreifen: Wir haben gemeinsam nur diese eine Welt! Lasst uns deshalb auch dementsprechend
rücksichtsvoll, tolerant und friedlich miteinander umgehen. Musik verbindet und ist eine universelle
Sprache, die, egal in welchem Land dieser Erde verstanden wird und die die Gefühle aller Menschen
anspricht.

In diesem Sinne, lasst uns gemeinsam feiern!
”One World – One Beat“
Norbert Küntzer
Künstlerischer Leiter und Projektleiter
Saarbrücker Altstadtfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.